Quelle: eKapija | Freitag, 02.10.2015.| 14:30
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Belgrad bekommt Jazzmuseum

Belgrads Stadtmanager Goran Vesić kündigte nach der Sitzung des Organisationskomitees des "Belgrader Jazzfestivals" die Eröffnung eines Jazzmuseums im Gebäude "Kuća legata" in der Knez Mihajlova Straße (ca. 200 m2) an, berichtet das Portal "Beoinfo".

- Die Initiative ging vom "Kuća legata" aus und wurde vom Organisationskomitee des Belgrader Jazfestivals akzeptiert. Wir werden unser Bestes tun, diesen Raum entsprechend zu adaptieren und darin ein Jazmuseum zu gründen. Belgrad hat eine lange Tradition, wenn es um die Jazzmusik geht. Man konnte hier noch 1926 Jazz hören, fast zur gleichen Zeit, wie in anderen Ländern Westeuropas. Eine Kollektion der Familie Blam mit mehr als 1.000 Exponaten, kann im Museum ausgestellt werden. Wir wollen aber kein klassisches Museum mit der Dauerausstellung, sondern einen angenehmen Raum, in dem man etwas über die Geschichte von Jazz in Belgrad erfahren und die Jazzmusik hören kann. In Hinsicht darauf, dass es in der Knez Mihajlova Straße, innerhalb der zentralen Fußgängerzone im Stadtzentrum, eröffnet wird, werden wir dadurch das touristische Angebot unserer Stadt bereichern. Und wir können darauf stolz sein - unterstrich Vesić.

Wenn es um die Organisation und Künstler geht, die am bevorstehenden 31. Belgrader Jazzfestival auftreten, erwarte Vesić eines der besten Festivals bisher.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.