Quelle: Tanjug | Mittwoch, 22.07.2015.| 15:22
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Mit Asche aus Serbein lässt sich eine Autobahn bis London bauen

Asche sollte in der kommenden Zeit für den Bau von Autobahnen, Eisenbahnstrecken und anderer infrastruktureller Objekte verwandt werden, gab der Staatssekretär des Bauministeriums Dejan Trifunović bekannt.

Nur mit bestehenden Vorräten von 200 Mio. t Asche lässt sich eine 2.000 km lange Autobahn von Belgrad bis London bauen, präzsierte er.

- Es ist nicht normal, dass Serbien den Verkehrskorridor 11 zwischen zwei Kohlekraftwerken baut und die Asche dabei nicht nutzt. Wir warten seit Jahren darauf. Früher gab es nicht ausreichend politischen Wille und Kenntnisse. Durch Verwendung von Asche können wir Probleme der Elektrizitätswirtschaft Serbiens lösen, heimischen Straßenbauunternehmen helfen und zur Verbesserung des Umweltschutzes beitragen - sagte Trifinović bei einem Runden Tisch in der Wirtschaftskammer Serbien zum Thema "Verwendung von Asche im Bau".

Durch Verwendung von Asche aus Kohlekraftwerken kann man Einsparungen von 30-80% in der Straßenwirtschaft im Vergleich zur Anwendung von klassischen Materialeien wie z.B. Stein, Sand, Kiesel u.a. machen, sagte man am Treffen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER