Quelle: Tanjug | Montag, 01.06.2015.| 01:09
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Wirtschaftsgipfel der Republik Serbien am 8. und 9. Juni in Belgrad

Am 8. und 9. Juni dieses Jahres findet in Belgrad der "Wirtschaftsgipfel der Republik Serbien" mit dem Hauptthema "Förderung der Wirtschaft" statt. Das Hauptgewicht sollte auf die Erholung und das Wachstum der Wirtschaft gelebt werden, von der Wirtschaftspolitik und dem Plan der Regierung Serbiens, bis Perspektiven jedes einzelnen Wirtschaftssektors, gaben die Veranstalter heute bekannt.

Der diesjährige Wirtschaftsgipfel der Republik Serbien wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftsforschung veranstaltet. Der Gipfel findet jedes Jahr seit 2001 statt.

Es handelt sich um eine Art des Rückblicks auf die politische, wirtschaftliche und geschäftliche Entwicklung Serbiens im vergangenen Jahr sowie auf seine Rolle in der Region und der EU.

Mehr als 400 Teilnehmer, die dem Gipfel jedes Jahres beiwohnen, haben die Chance, sich über die Wirtschaftspolitik der Regierung Serbiens direkt zu informieren sowie die Kollegen aus Serbien und dem Ausland zu treffen.

Die Konferenz findet unter der Schirmherrschaft des Finanzministeriums Serbiens, der Wirtschaftkammer und des Rats ausländischer Investoren statt.

Die Teilnahme haben bereits folgende Referenten bestätigt: der Staatspräsident der Republik Srpska Milorad Dodik, die stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Staats- und Gemeindeverwaltugn Kori Udovički, der Finanzminister Dušan Vujović, die Landwirtschafts- und Umweltschutzministeriun Snežana Bogosavljević-Bošković, Mitglied des Europäischen Parlaments Davic McAlister, Leiter des serbischen Verhandlungsteams für die Beitrittsverhandlungen mit der EU Tanja Miščević, Leiter der EU-Delegation in Serbien Michael Davenport, der US-amerikanische Botschafter in Serbien Michael Kirby und der österreichische botschafter Johannes Eigner.

Unter Teilnehmern ist auch der Vorsitzende des Verbandes der Volkswirte Serbiens Aleksandar Vlahović, russischer Botschafter in Serbien Alexandar Cepurin, griechischer Botschafter in Serbien Konstantin Ekonomides und der türkische Botschafter Mehment Kemal Bozay.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.