Quelle: eKapija | Dienstag, 28.04.2015.| 17:00
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

10 Mio. EUR für Gemeinden - MIDF gewährt UniCredit Bank Kredit für die Entwicklugn der örtlichen Infrastruktur

Kirk Mildner und Ljiljana Berić
Kirk Mildner und Ljiljana Berić

Der Kommunale Infrastrukturfonds Südosteuropa (Municipal Infrastructure Development Fund - MIDF) stellte der UniCredit Bank 10 Mio. EUR für die Förderung der nachhaltigen Infrastruktur in Serbien zur Verfügung, teilte die UniCredit Bank Serbien mit.

Die Kredite sind für Kommunen und öffentliche und private Unternehmen vorgesehen, die Kommunen verschiedene Dienste leisten. Das Geld ist für den Bau der neuen und die Modernisierung der bestehenden kommunalen Infrastruktur, in kleineren Gemeinden, die traditionell über limitierte Kapazitäten für nachhaltige infrastrukturelle Projekte verfügen und sich nur schwer bei kommerziellen Banken in Serbien verschulden können.

Der MIDF soll einen Beitrag zur Lösung des Problems mit der Finanzierung von kleineren Kommunen leisten, indem er gemeinsam mit lokalen Banken Finanzierungen zur Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen in kleinen und mittelgroßen Gemeinden anbietet.

Der MIDF verfügt über insgesamt 100 Mio. EUR. Der Fonds wurde von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) und der deutschen Förderbank KfW gebildet, dank der großzügigen Unterstützung der Regierungen Deutschlands, der Schweiz und Österreichs, teilte der Fonds heute mit.

Die Regierung Österreichs wird Gemeinden auch bei der Finanzierung, Vorbereitung und Umsetzung der Projekte technisch unterstützen.

- Wir sind stolz darauf, diese außergewöhnliche Möglichkeit für die Entwicklung der kommunalen Infrastruktur zu präsentieren - sagte der Mitglied des MIDF-Vorstands Kirk Mildner.

In vielen Kommunen gibt es weiterhin einen hohen Investitionsbedarf zum Ausbau und Erhalt der öffentlichen Infrastruktur, aber die Banken sind kaum in der Kommunalfinanzierung aktiv. Der MIDF will diese Finanzierungslücke in Serbien überbrücken und die Gemeinden in Serbien die notwendige Unterstützung leisten.

- Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem MIDF. Es handelt sich nicht nur um eine neue Refinanzierungsquelle für die dringende Investitionen in die Infrastruktur in Serbien. Die Finanzierung ist mit der bedeutenden technischen Hilfe für die Entbenutzer seitens der Regierugnen der Schweiz und Österreichs verbunden - erklärte das Mitglied des Exekutivausschusses der UniCredit Bank Serbien Ljiljana Berić.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER