Quelle: seebiz.eu | Dienstag, 14.04.2015.| 01:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Sanierung von "Cimos" vollendet, demnächst zum Verkauf

(Fotocimos.eu)
Das Bezirksgericht in Kopar erlaubte mit Stimmenmehrheit die Vollendung des Zwangsausgleichs für "Cimos". Das grüne Licht für den frühen Abschluss des Zwangsausgleichs wurde durch Stimmen der Banken "Abanka", DUTB, "Gorenjska banka", IFC, NKBM, NLB, "SID banka" und des Staates ermöglicht, teilte DUTB laut "Delo" mit.

Alle Aktionäre haben mit der Zeichnung der neuen Aktien durch Übertragung ihres Vermögens an die Gesellschaft begonnen. Der größte Eigentümer ist DUTB mit einem Anteil von 46%. Ihm folgte der Staat mit 25% und die Bank "Nova Ljubljanksa banka" (NLB) mit 9%. "Cimos" und DUTB erwarten den Abschluss des Zwangsausgleichs spätestens Anfang Mai.

- Wir alle haben an den Erfolg des Projekts geglaubt und "Cimos" während seiner Umsetzung unterstützt. Dieses Unternehmen ist derzeit ein gutes Beispierl für die erfolgreiche finanzielle Sanierung. Uns ist auch gelungen, große Fortschritte in der Stabilisierung der ganzen Gruppe zu machen - erklärte der Leiter der Abteilung für Forderungsmanagement bei DUTB Jannej Harjunpaj.

Nach dem erfolgreichen Zwangsausgleich sollte "Cimos" verkauft werden, mit Hilfe des von neuen Aktionären gewählten Beraters "Ernst & Young".

Das Unternehmen sollte im Herbst zum Verkauf ausgeschrieben werden und der Verkauf bis Ende des nächsten Jahres realisiert werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.