Quelle: Tanjug | Montag, 22.12.2014.| 00:00
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

30 Mio. EUR für Unternehmen in Serbien - Europäischer Investmentfons haftet für günstige Kredite für KMU in Serbien

Der Europäische Investmentfonds und die UniCredit Bank in Serbien unterzeichneten ein Abkommen über Garantien für Kredite für kleine und mittlere Unternehmen im Gesamtwert von 30 Mio. EUR. Diese Kredite sollte zu niedrigeren Zinsen und sonstigen Kosten gewährt werden, gab der Vorsitzende des Exekutivausschusses der UniCredit Bank Claudio Cesario.

- Das bedeutet, dass sich Unternehmen, die bisher keinen Zugang zu Krediten hatten, jetzt unter günstigen Bedingungen verschulden können. Der Europäische Fonds wird für diese Darlehen haften, und wir können Klein- und Mittelstandsunternehmen zusätzlich finanziell unterstützen. Dank diesen Garantien können wir einen niedrigeren Preis bieten - sagte Cesario in einem Interview für "Tanjug".

Richtige Kandidaten für diese Darlehen sind Unternehmen mit guten Geschäftsmodellen, die neue Finanzierungsquellen benötigen, aber von den hohen Zinsen enmutigt sind, erklärt der führende Mann der UniCredit Bank in Serbien.

Diese Darlehen sollten für Investitionen und das Umlaufvermögen gewährt werden. Man kann max. eine halbe Mio. EUR beantragen, auf eine Laufzeit von 12 Monaten bis acht Jahre, präzisierte Cesario.

Auf die Frage, wann sich Unternehmen bewerben können, antwortete er, dass seine Bank bereits einige Kreditanträge erhalten habe.

- Wir haben das Abkommen mit dem Fonds vor kurzem unterzeichnet und die ersten Kreditanträge erhalten. Die ersten Kredite sollten in den nächsten Tagen realisiert werden - sagte Cesario. Die UniCredit Bank sei, laut seinen Worten, die erste in Serbien, die dieses Abkommen unterschrieben habe.

Die Bank sollte innerhalb von zwei Jahren 30 Mio. EUR leihen, aber er glaubt, dieses Ziel lasse sich in zwölf Monaten realisieren.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.