Quelle: Beta/Blic | Montag, 24.11.2014.| 03:36
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Regierung erwägt Einführung von Verbrauchssteuern auf Strom und Obstsäfte

Die Regierung Serbiens bereitet den Entwurf eines Gesetzes vor, der die Einführung der Verbrauchssteuer auf Strom und alle alkoholfreie Getränke außer Mineralwasser vor, erfährt die Belgrader TAgeszeitung "Blic".
Die Verbrauchssteuer, die in den meisten EU-Ländern besteht, sollte ab dem 1. April 2015 eingezogen werden, nach dem Ende der Heizsaison. Es wurde noch nicht beschlossen, wie hoch diese neue Gebühr sein sollte, aber man muss mit 10-15% rechnen.

Wenn es um alkoholfreie Getränke geht, will die Regierung die Verbrauchssteuer in Höhe von einem bis zwei Dinar rp Liter einführen, sogar für aromatisiertes Stillwasser. Diese Steuer würde schon ab dem Neuen Jahr berechnet werden.
Der Stromanbieter "Elektroprivreda Srbije" (EPS) wurde noch nicht über die möglich Einführung der Verbrauchssteuer auf Strom informiert, erfuhr die Presseagentur "Beta" am Freitag (21. November 2014) in diesem Unternehmen.
- Diese Möglichkeit wurde bisher nicht mit der Geschäftsleitung besprochen - sagte man in EPS. Diese Frage ist im Zuständigkeitsbereich der Regierung Serbiens, fügte man hinzu.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.