Quelle: eKapija | Freitag, 30.11.2018.| 00:03
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Grüne Innovationsgutscheine schlagen Wurzeln in Serbien - 435.000 EUR verteilt unter kleinen und mittleren Unternehmen

(Fotoponsulak/shutterstock.com )
Die Initiative "Grüne Innovationsgutscheine" feierte heute in Belgrad ihr erstes Jubiläum und belohnte acht neue lokale Unternehmen mit insgesamt 135.000 Euro für umweltfreundliche Investitionen.

Im ersten Jahr des Projekts wurden 29 Projekte mit Gutscheinen im Gesamtwert von 435.000 EUR unterstützt. Die erfolgreichen Projekte kommen aus den Bereichen Präzisionslandwirtschaft, Energie- und Materialeffizienz, Abfallwirtschaft, erneuerbare Energien und umweltfreundliche Produkte.

Das Programm der "Grünen Innovationsgutscheine" wurde vor einem Jahr in Serbien eingeführt, um grüne Technologien und Ressourceneffizienz als Kernelemente des Übergangs des Landes zur grünen Wirtschaft zu fördern. Die von der EBWE implementierte und vom österreichischen DRIVE-Programm (Delivering Resource Efficiency Investments) finanzierte Initiative wird von der Central European Initiative (CEI) Italien unterstützt.

DerZeremonie haben Viktor Nedović, Staatssekretär im Ministerium für Bildungswesen, Wissenschaft und technologische Entwicklung, Filip Abramović, stellvertretender Minister für Abfallwirtschaft, Katarina Obradović Jovanović, stellvertretende Ministerub für KMU; und Zsuzsanna Hargitai, EBWE-Direktorin für den westlichen Balkan beigewohnt.

Die EBWE ist in eine neue Phase des Projekts eingetreten, die auf Projekte mit größerer Auswirkung auf die Ressourceneffizienz abzielt und den Wert der Gutscheine auf bis zu 50.000 EUR erhöht. Eine neue Aufforderung zur Beantragung von Mega-Gutscheinen ist ab dem 29. November 2018 möglich. KMU und FuE-Dienstleister können sich über die Website http://inovacionivauceri.ebrd.rs bewerben.

In diesem Jahr wurden die Gutscheine an Desing d.o.o vergeben. Beograd, Grafostil d.o.o. Kragujevac, grüner Tag d.o.o. Beograd, NIP INOX d.o.o. Donja Mutnica, SABA BELČA d.o.o. Preševo, Stevanović trafo d.o.o. Niš, TRACO d.o.o. Beograd und Zlatibor Gradnja-Kop d.o.o. Užice

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.