Quelle: eKapija | Montag, 13.11.2017.| 14:50
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Weitere 60 Mio. EUR für Bürger und Unternehmen - EBRD und Intesa unterzeichnen Verträge über drei neue Kreditlinien

Draginja Djuric und Daniel Berg
Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) unterzeichnete mit der Bankca Intesa und Intesa Leasing Verträge über drei Kreditlinien im Gesamtwert von 60 Mio. EUR, vorgesehen für die Finanzierung von Bürgern und der realen Wirtschaft.
Die Kreditlinie im Wert von 30 Mio. EUR ist für günstige Wohnungskredite für Bürger vorgesehen. Mit weiteren 5 Mio. EUR sollte die Fortsetzung des Förderprogramms für Unternehmerinnen "Frauen in der Geschäftswelt" finanziert werden. Im Rahmen dieses Projekt werden Kredite für die Finanzierung des Umlaufvermögens und Investitionen in kleinen und mittleren, von Frauen geführten Unternehmen gewährt.
Für die finanzielle Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen beim Erwerb von Nutzfahrzeugen, Ausrüstung und Immobilien ist die dritte Kreditlinie im Gesamtwert von 25 Mio. EUR vorgesehen. Dafür die Intesa Leasing zuständig.
- Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der EBRD ermöglicht uns seit Jahren, unser Kreditpotenzial zu stärken und unseren Kunden, Bürgern und Unternehmen den Zugang zu günstigen und langfristigen Finanzierungsquellen zu ermöglichen. Dank den Kreditlinien, die wir durch Unterzeichnung dieses Vertrags heute vereinbart haben, werden wir die weitere Entwicklung von Unternehmerinnen unterstützen, als ein wichtiger Faktor des nachhaltigen Wirtschaftswachstums und Beschäftigungszuwachses, und zugleich unseren Mitbürgern helfen, unter möglichst günstigen Bedngungen in den Erwerb ihrer Wohnimmobilien zu investieren - sagte Draginja Djuric, Vorstandsvorsitzende bei Banca Intesa.

Im Rahmen der Kreditlinie für Wohnungskredite sollten die von der Nationalgesellschaft (NKOSK) versicherten Kredite mit einem Laufzeit von 15 Jahren und Jahreszins von 2,52% (EKS 3,29%) gewährt werden, wie auch Kredite mit Laufzeiten von 15-30 Jahren und zum Jahreszins vn 2,58% (EKS 3,12%), heißt es in der Mitteilung.
Kredite im Rahmen des Programms "Frauen in der Geschäftswelt" im Wert bis max. 500.000 EUR werden zum jährlichen Festzins von 5,5% (EKS 6,84%) gebilligt.

Für die Stärkung des Umlaufvermögens kann man sich auf eine Laufzeit von max. 36 Monaten und mit einem Tilgungsaufschub von sechs Monaten verschulden. Kredite für Investitionen werden auf eine Laufzeit von 37-60 Monaten (Tilgungsaufschub bis 12 Monate) gebilligt. Für Kredite mit einer Laufzeit bis 36 Monate und Investitionskredite im Wert von 25.000 EUR wird keine Sicherheit in Form von Hypothek verlangt.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.