Quelle: Beta | Donnerstag, 22.12.2016.| 23:21
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

16,6 Mrd. Dinar bereit für kleine und mittlere Unternehmen 2017 - Beschäftigung von weiteren 150.000 Arbeitern bis 2027

(Fotopogonici/shutterstock.com)
Serbiens Wirtschaftsminister Goran Knezevic gab heute bekannt, dass der Staat 16,6 Mrd. Dinar im Haushaltsplan für 2017 frü die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen vorgesehen habe. Rund 4,5 Milliarden davon sollten ihnen als Zuschüsse gewährt werden.

- Kleine und mittlere Unternehmen haben das größte Potential für das Wirtschaftswachstum - sagte Knezevic und fügte hinzu, dass sich das "Jahr des Unternehmertums" zum "Jahrzehnt des Unternehmertums" entwickelt habe.

Bis 2027 sollten, Erwartungen zufolge, 150.000 neue Arbeitsplätze in diesem Sektor und viele neue Untenrehmen entstehen, sagte er.

Das wird zur wirtschaftlichen Entwicklung und Wachstum und zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger führen.

2016 sei, laut seinen Worten, das Jahr der Stabilisierng gewesen, sagte er und fügte hinzu, dass Serbien sehr gute Ergebnisse auf der makroökonomischen Ebene erzielt habe.

- Solche Ergebnisse geben uns die Hoffnung und Chance, eine neue Phase, Phse des Wachstums und der Entwicklung zu starten. Das verlangt neue Investitionen und eine entwicklungsorientierte Wirtschaft - so Knezevic.

Die serbische Wirtschaft sollte wettbewerbsfähig sein, sagte er.

Der Staat werde das Hauptgewicht in der nächsten Zeit auf Investitionen legen, kündigte Knezevic an. Man werde weiterhin ausländische Investitionen subventionieren, aber auch einheimische Investoren und Neueinstellungen.

Wenn es um das Budget des Wirtschaftsministeriums geht, sind rund 1,22 Milliarden Dinar für die Förderung des Unternehmertums für 2017 vorgesehen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.