Quelle: eKapija | Dienstag, 10.01.2012.| 16:49

Meist gelesene Artikel in der Rubrik "Wer ist wer" - Welche Persönlichkeiten haben das größte Interesse unserer Leser 2011 geweckt?

Manche Persönlichkeiten intrigieren uns wegen ihrer geschäftlichen Erfolge, andere dank einem aufregenden Privatleben, manche sind für Affären, manche für selbst aufgebauten Marken und manch für ihre Sportergebnisse bekannt. Einige sind uns gut bekannt, andere aus Gerüchten oder wir haben von ihnen nie bevor gehört ... Wir haben allen eine Chance gegeben, und die Leser des Wirtschaftsportals "eKapija" haben die interessantesten Persönlichkeiten 2011 gewählt. Wir haben natürlich auch in diesem Jahr eine Rangliste der meist gelesenen Interviews in der Rubrik "Wer ist wer" aufgestellt. Sehen Sie selbst, wer einen Platz in der Topliste für das vergangene Jahr verdient hat.

Jovana Brakočević (Fotomozzart sport)

Den ersten Platz in unserer Rangliste der meist gelesenen Artikel 2011 belegt eine Frau. Im Unterschied zu 2010, als der "Lebenslauf" von Milka Forcan das größte Interesse unserer Leser geweckt hatte, ist das die junge Volleyball-Spielerin Jovana Brakočević. Die serbische Frauen-Nationalmannschaft hat große Erfolge in den letzten Jahren erzielt. Jovana Brakočević wurde zur besten Spielerin der Europameisterschaft 2011 in Serbien und Italien erklärt. Die serbische Nationalmannschaft unter der Leitung von Zoran Terzić gewann dabei die Goldmedaille. Sie wurde auch von dem serbischen Olympischen Komitee zur besten Sportlerin 2011 erklärt. Das sind nur einige Gründe für die hohe Platzierung in unserer Rangliste.

Željko Mitrović

Wie und wo man ihn vergiftet hätte, was passiert mit seiner Jacht in Kroatien, wurde Tanja Vojtehovski entlassen oder nicht, wird "Pink" weiterhin "Grand Show" ausstrahlen - das sind nur einige Fragen, die Öffentlichkeit gestellt und in Verbindung mit Željko Mitrović, Inhaber des Belgrader Fernsehsenders "TV Pink" gebracht hat. Er gab unlängst bekannt, dass er eines der schwierigsten Jahre in seinem Leben hinter sich habe, aber auch, dass ihm gelungen sei, seinen Fernsehsenders erneut in die führende Position am serbischen Medienmarkt zu bringen. Er hat auch unsere Leser intrigiert und deshalb den zweiten Platz verdient.

Željko Mitrović
(Rodoljub Drašković)

Rodoljub Drašković machte unsere Leser wieder auf sich aufmerksam. Er ist in diesem Jahr auf den dritten Platz gefallen. Seine Schulden haben Anfang dieses Jahres den Wert von 975 Mio. Dinar erreicht. Er hat seine Schuld getilgt und dabei behauptet, dass der Kredit, bewilligt von der Bank "Komercijalna banka", nie realisiert worden wäre. Er teilte mit, in die Schweiz übersiedelt zu haben, unzufrieden mit dem Geschäftsumfeld in Serbien. Sein Konzern "Swisslion" gab später bekannt, dass man die Produktion aus Serbien nicht verlagern wird. In der Fabrik in Gornji Milanovac werden weiterhin 40 t "Eurokrem" täglich erzeugt, das Unternehmen hat den Bau eines Wohn- und Geschäftsgebäude in Gornji Milanovac fortgesetzt. Wir haben über die Privatisierung der Werkzeugfabrik in Trebinje, Insolvenz der Fleischfabrik "Mitros" berichtet. Die Leser von "eKapija" möchten etwas mehr über diesen Mann erfahren.

Den vierten Platz belegt der Geschäftsmann des Jahres - Miroljub Aleksić. Der Präsident der Alco Group wurde mit diesem Titel erst Ende 2011 ausgezeichnet, im Rahmen der traditionellen Auswahl des Klubs der Wirtschaftsjournalisten. Das Unternehmen hat im Mai 2011 ein Hotel im Wert von 35 Mio. Euro in Aranđelovac eröffnet, das bis Ende des vergangenen Jahres mehrere Preise gewann. Etwa später wurde hier auch ein Spaßbad eröffnet.

Miodrag Kostić hat erneut die Aufmerksamkeit unserer Leser erregt - mit mehreren Investitionen und Transaktionen - Übernahme des Fleischwarenherstellers Carnex, Eröffnung eines Getreidesilos in der Ukraine und Privatisierungsversuch im Falle der Werft in Apatin.

Die noch nicht beendete internationale Finanzkrise und zahlreiche Turbulenzen am serbischen Finanzmarkt haben zur Intensivierung des Interesses für Mitteilungen und Pläne des Wirtchaftsministers Nebojša Ćirić beigetragen.

Sehr positiv wurde unser Artikel über den ehemaligen Mitglied der jugoslawischen Karate-Nationalmannschaft und heute Inhaber des Unternehmens "Božić i sinovi" bewertet. In einem langen Interview haben wir, unter anderem, den beruflichen Werdegang von Jovica Božić - von einer kleinen Vulkaniseurwerkstatt, über Software-Unternehmen, dem den Börsengang an die Londoner Börse gelungen war bis einem großen Immobilienprojekt auf der adriatischen Küste - dargestellt.

Wer hat die erste Diskothek in Belgrad eröffnet, im 22. Lebensjahr einen Ferrari verdient, mehr als 300 Konzerte der populären Rockband "Korni grupa" organisiert und heute drei Hotels in der serbischen Hauptstadt betreibt - das möchten viele Leser von "eKapija" erfahren. Es handelt sich um Bata Hrljec, der nicht so oft in der Öffentlichkeit erscheint. Sein Lebenslauf erregte vielleicht eben deshalb sehr große Aufmerksamkeit unserer Leserschaft.

Immer wenn wir die mögliche Lösungen für das Problem der großen Zahlungsunfähigkeit, die Probleme im Sportverein "Partizan", Export von "Metalac" besprichen, hören wir seinen Namen. Was für eine Person sich hinter dem Amt des Vorstandsvorsitzenden der Holding Metalac, des Beraters der Regierung Serbiens, Vizepräsidenten des Serbischen Fußballverbandes und des Sportvereins "Partizan" verbirgt, erfuhren alles, die unser Interview mit Dragoljub Vukadinović gelesen haben.

Affären, die vor Gerichte landen, sind immer interessant, weshalb die Justizministerin Snežana Malović in unserer Liste ist. Die Volkssängerin "Lepa Brena" hat die große Aufmerksamkeit mit dem Comeback-Konzert in der Belgrader Arena, einem Auftritt in Bulgarien und Nachrichten aus ihrem Privatleben erregt.

Mit der Rolle von Riki in der Fernsehserie "Cvat lipe na Balkanu" (Blühen der Linden auf dem Balkan" und der Patin in "Nepobedivo srce" (Unbesiegbares Herz) zog die serbische Schauspielerin Nataša Ninković viele Zuschauer an. Für die Rolle von Heda Gabler im gleichnamigen Stück von Ibsen wurde sie mit dem großen Schauspielpreis "Raša Plaović" ausgezeichnet.

Dank Saša Plećević, Facharzt für Anästhesiologie mit Reanimation, haben viele erfolgreich abgenommen und leben heute gesund und glücklich. Unsere Leser wollten auch im vergangenen Jahr wissen, wer sich hinter dem Kosenamen Doktor Feelgood verbirgt.

Allen, die bisher nicht wußten, wer die Kaffeemarke "Rex", des Unternehmens "Marbo" entwickelt, das Restaurant "Que Pasa", Hotel "Aleksandar Palas" und Speiseeisfabrik "Ice Cream Factori" eröffnet hat, haben wir Radosav Komadinić vorgestellt.

Die Ergebnisse der Analyse der meist gelesenen Artikel und Interviews im Jahre 2011 waren, wie immer, interessant und überraschend. Unsere Rangliste können Sie in der Rubrik "Wer ist wer - Zeitmaschine" ansehen und auf unserem Portal auch Retrospektiven der Rubrik "Wer ist wer" für die letzten drei Jahren - 2010, 2009 und 2008 finden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.